➜ NEWSLETTER ANMELDUNG

Für Aktuelles aus meiner Praxis/Seminare, Bitte eintragen:
Bitte ausfüllen!
* = Benötigte Eingabe

AKTUELLES AUS MEINER PRAXIS

Ohrakupunktur

Ohrakupunktur

Ohrakupunktur — kleine Nadeln, große Wirkung

Die Ohrakupunktur ist die älteste Sonderform der Akupunktur und eine eigenständige Behandlungsmethode. Sie kann jedoch auch mit anderen Akupunktur- und mit anderen Therapieformen kombiniert werden. Angewendet wird die Ohrakupunktur besonders bei Schmerzbehandlung, Hauterkrankungen, Erkrankungen des Bewegungsapparates, bei entzündlichen und bei chronischen Prozessen, bei vegetativen Störungen und als Unterstützung in der Therapie von Suchterkrankungen (Alkohol, Drogen, Nikotin & vermehrtem Essen). Reflektorische Zusammenhänge zwischen Punkten im Ohr und bestimmten Körperregionen wurden bereits 2oo Jahre v. Christi in China beschrieben. Auch der französische Arzt Dr. Paul Nogier untersuchte um 1950 systematisch die reflektorischen Beziehungen zwischen Ohrmuschel und Körperregionen. Seine Erkenntnisse über die Ohrakupunktur sind in China voll anerkannt und bestätigt. Heute ist die Ohrakupunktur eine sehr beliebte und vielseitig einsetzbare Therapieform in der modernen Naturheilpraxis.

Ohrakupunktur Übersicht

Gesprächstherapie – heilende Kommunikation

Gesprächstherapie – heilende Kommunikation

Gesprächstherapie bei Heilpraktikerin Gisela Frede
Immer mal wieder gibt es Zeiten, in denen unser Leben nicht mehr „rund läuft“. Längeres Verweilen in solchen Spannungsfeldern führt nicht selten zu Krankheiten und körperlichen Beschwerden. Wer an Grenzen stößt und den Grund dafür nicht ausmachen kann, braucht Hilfe, um die Situation näher betrachten zu können. Häufig sind die Wurzeln von Beschwerden in der eigenen Vergangenheit zu suchen. Die Auflösung alter Seelenbilder, Ängste und Überzeugungen ermöglicht eine neue Sichtweise, mit der Leben – befreit von „Altlasten“ –  neu gestaltet werden kann. Die Veränderung in meinem Geist bringt gleichzeitig Veränderung in meinem Verhalten und ebenso Veränderung von körperlichen Krankheitssymptomen.

Meditationen

,

Meditationen

Wie sehr sehnen wir uns oft nach einem ruhigen Geist!

Die Anforderungen in der heutigen Zeit sind so vielfältig und die Informationsflut, die uns täglich buchstäblich „erschlägt“, zerstreuen unseren Geist. So wird es immer wichtiger, ganz bei sich zu bleiben und zielorientiert den eigenen Weg zu gehen.

Die Meditation kann uns dabei ein wunderbarer Helfer sein. Wir tauchen ein in die Stille, in den inneren Raum, lassen die Alltagssorgen los, schöpfen Kraft und in uns entsteht eine heilsame Ruhe und Klarheit, ein Ort des „Nicht-Denkens“, in dem wahre Verbundenheit mit dem Allbewusstsein geschehen kann – Inspiration fällt in unseren Geist. Wir kommen mehr und mehr zu unserem wahren SEIN  – der reinen Liebe.

Dazu biete ich unter „Liebe versöhnt“ monatliche Abende an. (jeweils Freitag)

Rückentherapie

,

Rückentherapie

Rückentherapie
In der heutigen Zeit haben sehr viele Menschen Probleme mit ihrem Rücken. Angefangen vom Beckenschiefstand, verschobenen Lendenwirbeln, die wiederum auf den Ischias-Nerv drücken, bis hinauf zu deplatzierten Brust- oder Halswirbeln, die zu verspannter Schulter- Nackenmuskulatur, Ohrgeräuschen, Schwindel, Schwerhörigkeit, Kopfschmerzen/ Migräne, Schulterschmerzen, dem sogenannten „Tennisarm“ oder sogar Karpaltunnelsyndrom führen können.

Schmerzmittel helfen da nur vorübergehend und übersäuern den Körper noch zusätzlich.

 

Hier arbeite ich mit entsäuernden Massagen, schröpfe mit dem Pneumatron-Gerät, lasse die verschobenen Wirbelkörper durch Osteo-Balance-Behandlung wieder sanft an ihre ursprüngliche Position gleiten und gebe eine entspannende Breuß-Massage an der ganzen Wirbelsäule oder eine Schulter-Nacken-Massage im Liegen. Das Magnetfeld bringt dem schmerzenden Rücken vermehrte Durchblutung und dadurch erhöhte Sauerstoffzufuhr und Entschlackung. Wo es nötig ist, werden sanfte, tiefgreifende Naturheilmittel eingesetzt.

Systemisches Familienstellen & Psychoenergetische Aufstellungen

,

Systemisches Familienstellen und Psychoenergetische Aufstellungen in Einzelsitzungen & Gruppen

Happy moments

„In der Verzeihung des Unverzeihlichen ist der Mensch der göttlichen Liebe am nächsten.“ – Gertrud von Le Fort

Wir sind mit unserer Herkunftsfamilie,  mit unseren Ahnen und mit unserer Gegenwartsfamilie, ja mit unserem ganzen Umfeld auf eine sichtbare und unsichtbare Weise verknüpft, was sich im Alltag leider oft als belastend anfühlt.

In Wahrheit sehnen wir uns nach echter Verbindung, nach einem Miteinander, wo die Liebe auf ganz natürliche Weise fließt.

Die psychoenergetischen/ systemischen Aufstellungen sind ein Schlüssel zur Lösung unserer Blockaden und somit ein Schlüssel zu mehr Glück und Lebensfreude.

Belastungen wie komplizierte Paarbeziehungen, schwierige Eltern-Kind-Beziehungen, Familiengeheimnisse, früh verstorbene Familienangehörige, Missbrauch, finanzielle und/oder berufliche Probleme, schwere und/oder chronische Erkrankungen, das Gefühl Außenseiter zu sein, innere Leere, Antriebs- und Kraftlosigkeit können uns das Leben schwer machen.

Durch achtsames Hinschauen und Hinspüren in einem geschützten Rahmen und durch einen Therapeuten begleitet, zeigt sich oft der wahre Grund für das, was sich an der Oberfläche so schmerzlich anfühlt.

Wird die innere Wahrheit in Liebe und Achtung angenommen, kommen Versöhnung und Heilung in Fluss. So sind Verstrickungen und schwierige Lebensumstände veränderbar.

Auch in der Position des „Stellvertreters“ oder „nur“ Zuschauers kann viel Heilung geschehen, denn in jeder Aufstellung entsteht ein energetisches Feld der Heilung.

Reaktionen nach dem eigenen Aufstellen

„Am Abend nach meiner Aufstellung rief – zu meinem großen Erstaunen – meine Mutter bei uns an. Sie war noch nie so liebevoll und entspannt im Gespräch mit mir, wie an diesem Abend. Alles, was die ganzen Jahre wohl zwischen uns stand, war wie weggeblasen. Ich bin sehr glücklich und dankbar über diese Heilarbeit.“
Claudia H.
„Seit heute sehe ich meinen Sohn mit anderen Augen. Vielen, vielen Dank für Dein hohes Engagement während dieses wundervollen Aufstellungstages. Mögen noch viele Menschen in den Genuss der Heilung ihrer Gefühle und falschen Annahmen kommen. Ich wünsche Dir, dass all der Segen, der durch Deine Arbeit entsteht, zu Dir zurück kehren möge.“
Peter V.
„Seit meiner Aufstellung am letzten Wochenende fühle ich mich wie befreit. Eine große Last, die ich wohl lange mit mir herum schleppte , ist verschwunden. Ich kann sehr gut arbeiten, bin fröhlich und voller Zuversicht. Danke, das war wirklich Spitze!“
Luise B.

Verschiedene Ausleitungsverfahren

Verschiedene Ausleitungsverfahren

  • Schröpfen mit dem Pneumatron
  • Schröpfen nach traditioneller Weise

Viel zu oft werden bei körperlichen oder seelischen Leiden alopatische Medikamente „eingeworfen“. Sie belasten den Körper noch zusätzlich. Wonach sich unser Organismus jedoch am meisten sehnt, ist Ruhe und Entlastung. Da gilt die Regel, „weniger ist mehr“!

So frage ich immer erst nach den Belastungen des Klienten. Nach Übersäuerung, nach eventuellen Belastungen durch Schwermetallen, Umweltgiften, Narkosebelastung oder häufigen Gaben von Antibiotika.

Schadstoffe leite ich mit spagyrischen Arzneimitteln, Schröpfen, Bindegewebsmassage, Aderlass, Baunscheidtieren, Entsäuerungstees und Bädern und einer gezielten basischen Ernährungsweise aus. Durch diese stoffliche Entlastung hat der Körper die Chance, sich selbst zu regenerieren.

Geistiges Heilen

Geistiges Heilen

Gesundheit ist ein sehr hohes Gut für den Menschen. Jedoch begleiten uns immer mal wieder Krankheiten oder seelische Disharmonien. Diese haben eine große Bedeutung für unsere geistige Entwicklung und führen im günstigsten Falle zur Selbsterkenntnis.

Alles Heilen ist in Wahrheit ein Anregen, Hinführen und Begleiten auf dem inneren Weg zu unserem wahren SEIN. Jeder wird aus seinem geistigen Urgrund geheilt. Derjenige, der sich aus Berufung Heiler nennt, ist ein bewusst demütiger Mittler und Förderer der schöpferischen Kraft im meist unbewusst leidenden Mitmenschen.

Wo immer die heilende Kraft der Quelle allen Seins angerufen wird, wo sich auf sie eingestimmt wird, da setzt die geistige Heilkraft ein. Immer sind Glaube, Gebet und Meditation entscheidend am Zusammenwirken mit der göttlichen Heilkraft beteiligt. Dies geschieht jenseits aller Religionen.

Die größte und wirklich einzige Heilkraft ist die wahre, bedingungslose Liebe.

Pflanzenheilkunde

Pflanzenheilkunde

„Für jedes Zipperlein ist auch ein Kräutlein gewachsen“ —Volksmund

 

Dieser Ausspruch weist darauf hin, dass die Natur eine großartige Apotheke für uns Menschen ist. Neben den spagyrischen Pflanzenheilmitteln verordne ich auch gerne einen Kräutertee oder eine Urtinktur einer ausgewählten Pflanze (Firma Alcea/Ceres). Diese Urtinkturen werden aus biologischem Anbau oder aus Wildpflanzen, die in den Bergen der Schweiz wachsen, hergestellt. Jede einzelne Urtinktur ist eine Kostbarkeit, da sie sehr achtsam und ausschließlich in Handarbeit gewonnen wird. Ich bin überaus dankbar, ja beglückt, mit solch wertvollen „Helfern“ zur Seite arbeiten zu können.

Spagyrik

Der Begriff Spagyrik wurde erstmals durch Paracelsus bekannt. Spagyrik bezeichnet die „Unterabteilung“ der Alchemie, die sich der Herstellung von Heilmitteln gewidmet hat.

Der Begriff leitet sich aus dem griechischen Wort „Spao“, was für Trennung steht und „Agairo“, was soviel wie verbinden oder verschmelzen bedeutet.

Paracelsus vertrat die Ansicht, dass alle materiellen Dinge aus den vier Elementen und drei philosophischen Prinzipien aufgebaut sind. Die drei philosophischen Prinzipien Sal, Sulfur und Merkur sind nicht stofflicher Art, sondern beschreiben Qualitäten und Eigenschaften von Substanzen.

Bei den Pflanzen wird auf diese Weise dem mineralischen Teil das Prinzip des Sal (Salz), den ätherischen Ölen, das Prinzip Sulphur und dem Alkohol (durch Gärung gewonnen) Merkur zugeordnet.

Trennen und wieder verbinden bezieht sich hier auf diese drei philosophischen Prizipien: Sal, Sulfur und Merkur.

Aus meiner langjährigen Praxis-Erfahrung kann ich bestätigen, dass die Spagyrik den Menschen immer auf allen drei Seins-Ebenen anspricht. Körper, Geist und Seele erfahren Harmonisierung und können so den Weg der Heilung gehen.

Als einen großen Vorteil bei der Behandlung mit spagyrischen Heilmitteln sehe ich, dass es keine Erstverschlimmerungen gibt, wie wir es etwa von der klassischen Homöopathie her kennen.

(Buchtipp dazu „Praxis Spagyrik nach Alexander von Bernus“ von Christina Casagrande)

Fußreflexzonentherapie

,

Fußreflexzonentherapie

Unseren Körper durchziehen zwölf Energiebahnen, auf denen das Chi, unsere Lebensenergie fließt. An den Füßen, an denen diese Energiebahnen beginnen bzw. enden, gibt es für jedes Körperorgan und für jede Körperzone einen entsprechenden Punkt. Wenn dieser gedrückt, massiert oder auch „nur“ gehalten wird, lösen sich vorhandene Blockaden auf und frische Lebensenergie erreicht das erkrankte Organ – die Selbstheilung setzt ein!

Die Fußreflexzonentherapie (oft auch als Fußreflexzonenmassage bezeichnet) ist eine Ordnungstherapie. Hier wird der Mensch als Ganzes gesehen. Nicht die Leber ist erkrankt, wenn es ihr nicht gut geht, vielmehr gilt hier die Annahme, der ganze Mensch ist aus seiner Ordnung (Harmonie) gefallen. So wird nicht nur die Zone der Leber behandelt, sondern der ganze Fuß, sprich der ganze Mensch.

Gute Erfolge bringt die Fußreflexzonentherapie bei Bluthochdruck, Verdauungsbeschwerden, Migräne, Schlafstörungen, Ischias-Schmerzen und Tinnitus, um nur einige Anwendungsgebiete zu nennen.

Da ich gerne mit der Fußreflexzonentherapie arbeite, gebe ich mein Wissen auch als Ausbilderin des Europäischen Reflexologen Verbandes an Interessierte weiter. Wenn Sie Lust verspüren, können Sie unter Veranstaltungen meine nächsten Kurse einsehen.